Verhandlungsunfähigkeit und Honorarkürzung beim Anwalt

Sandra und Duri Bonin unterhalten sich im Podcast Auf dem Weg als Anwält:In über Verhandlungsunfähigkeit und deren Folgen für das Strafverfahren (Sisitierung oder Einstellung). Weiter ist eine pauschale Kürzung des Anwaltshonorars von 28% Thema und was dies beim Strafverteidiger auslöst. Diskutiert werden das Rechtsmittel hiergegen (Beschwerde innert 10 Tagen nach Erhalt/Zustellung des Urteilsdispositivs) und die Praxis des Zürcher Obergerichts, wonach die Beschwerde gegen die Honorarkürzung bei gleichzeitiger Berufung zur weiteren Behandlung zuhanden des Berufungsverfahrens überwiesen wird.

Der Podcast 8 Von Verhandlungsunfähigkeit und 28%-Honorarkürzung findet sich in der Reihe Auf dem Weg als Anwält:In.