Leitung Workshop „Best Practices bei Strafanzeigen“ von Sandra Schaffner am 20. August 2021

im Rahmen der Jahrestagung des Netzwerkes Privatklägerschaft NPK – Best Practices bei Strafanzeigen

 

Jacqueline Fehr im Live-Podcast und bald für eine Nacht in Untersuchungshaft
#Live-Podcast von Duri Bonin mit Regierungsrätin Jacqueline Fehr vom 24. September 2021 im Rahmen der Weiterbildungsveranstaltung Digitalisierung des Straf- und im Strafprozessrechts – publiziert in der Podcastreihe ‚Auf dem Weg als #Anwältin‘  – Folge 218 – zu hören auf allen üblichen Podcast-Plattformen wie Spotify oder Apple Podcasts (einfach nach ‚Duri Bonin‘ oder ‚Auf dem Weg als Anwältin‘ suchen und abonnieren)

 

Leitung Workshop „Dos & Don’ts im Strafprozess“ von Duri Bonin am 9. November 2021

gemeinsam mit Thomas Kläusli im Rahmen der Weiterbildungsveranstaltung für die Staatsanwaltschaften, Anwaltschaft und Gerichte – Flyer Schwerpunkt Strafprozess_2021

 

Strafrechtsschulung (SRS) – Seminar „Die Verhaftssituation“

Lust, Zeit und Neugier gemeinsam hinter die Kulissen eines Strafverfahrens zu schauen und das bestmögliche Agieren zu reflektieren? In fortlaufenden Seminaren soll ein Strafverfahren durchlaufen werden, wobei die verschiedenen Rollen der beteiligten Parteien eingenommen und hieraus Schlüsse für die Arbeit als StrafverteidigerIn, PrivatklägervertreterIn, GutachterIn, polizeiliche SachbearbeiterIn, RichterIn, GerichtsschreiberIn, SubstitutIn, JournalistIn oder beschuldigte Person gezogen werden. Gefordert ist die Bereitschaft, die eigenen Verhaltensweisen und Überlegungen zur Disposition zu stellen und die aktive Mitarbeit in der Gefängniszelle, in Einvernahmen, bei Beweisabnahmen, bei der Anhörung vor Zwangsmassnahmengericht, bei Ausstandsgesuchen, bei der Vorbereitung und der Durchführung der Hauptverhandlung sowie im Rechtsmittelzug. Das Programm ist auf das aktive Lernen ausgerichtet. Selbst einmal in der Rolle des Beschuldigten stecken, selbst einmal eine Einvernahme durchführen, selbst einmal richten.

Im Seminar „Die Verhaftssituation“ findet diesen Herbst statt. Für eine Teilnahme braucht es Interesse und Freude am Strafrecht, die Zugehörigkeit zu einer der genannten Berufsgruppen sowie ein kurzes Anmeldungsemail. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Auswahl der TeilnehmerInnen erfolgt im Hinblick auf die Gewährleistung einer möglichst homogenen Gruppe. Das Seminar kostet Fr. 250.–. Je nach Entwicklung der Pandemie-Situation wird das Format angepasst, um sicher zu arbeiten. Findet dieses nicht statt, informieren wir mindestens 5 Tage vor Beginn per E-Mail. Die Kursgebühren werden vollständig zurückerstattet. Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen. Das Seminar ist ein Angebot der Rechtsanwälte Duri Bonin und Gregor Münch. Die Simulation eines Strafverfahrens unter PraktikerInnen ist wohl einzigartig im deutschsprachigen Raum. Ob das Seminar als Weiterbildung für die Fachgruppe Strafrecht gilt und/oder ob Weiterbildung-Credits für FachanwälteInnen erhältlich sind, wird noch abgeklärt.

 

Prüfungssimulation für die mündliche Anwaltsprüfung im Kanton Zürich

Der Stoffumfang für die mündliche Anwaltsprüfung ist bekanntlich mehr als beachtlich. Hinzu kommt eine dauernde Unsicherheit über den Ablauf der mündlichen Prüfung und den eigenen Wissensstand. Die Protokolle der früheren Kandidaten geben die zwei- bis vierstündige Prüfung naturgemäss nur unzureichend wieder und wecken dadurch falsche Vorstellungen über den tatsächlichen Ablauf, die Schwerpunkte und den Schwierigkeitsgrad der Prüfung. Aus diesem Grund biete ich gemeinsam mit einem Anwaltskollegen Interessierten die Möglichkeit, die mündliche Anwaltsprüfung realistisch zu üben. Idealerweise melden Sie sich in der Zusammensetzung an, in welcher Sie den Gang vor die Prüfungskommission wagen. Der Prüfungsstoff sollte zu diesem Zeitpunkt bereits weitgehend gelernt sein. Der ideale Zeitpunkt für den Probelauf wäre deshalb etwa drei oder vier Wochen vor dem tatsächlichen Prüfungstermin. Ich rate jedenfalls davon ab, die simulierte Prüfung als Lernstoffvermittlung zu nutzen: Vielmehr gehe es primär um erfolgreiche Strategien für die Prüfungssituation, die Vermittlung des realistischen Schweregrades der Prüfung und eine Beurteilung des Wissensstandes. Anlässlich der Prüfungsimulation wird eine gesamte mündliche Prüfung (Öffentliches Recht, OR, ZGB, Anwaltsgesetz, Zivilprozessrecht, Schuldbetreibungs- und Konkursrecht, Strafprozessrecht, Strafrecht) durchgeführt mit anschliessender kritischer Reflektion und Beurteilung mit Verbesserungsvorschlägen. Diese Simulation dauert rund 3 Stunden und kostet CHF 1’760.– (CHF 880.– pro Person).  Anmelden können Sie sich hier. Die Plätze sind limitiert. Eine frühe Terminabsprache ist unabdingbar.

 

Seminar für die mündliche Anwaltsprüfung (Auftrittskompetenz, mentale Stärke)

Ich biete den Workshop Souverän durch die mündliche Anwaltsprüfung an. Die nächsten Seminardaten sind noch nicht bekannt.